Regio-Rangliste U11-U19 am 26./27. März in Odenheim

Samstags ging Emma an den Start und hatte bei den Mädchen U14 einen schweren Stand. Immerhin konnte sie in der Platzierungsrunde ein Spiel gewinnen. Für die Quali zur Verbandsrangliste reicht es aber erwartungsgemäß nicht.

Am Sonntag Morgen trat Luke bei den Jungs U12 an und konnte gegen die meisten Gegner gut mithalten, auch wenn es am Ende häufig noch nicht ganz zum Sieg oder Satzgewinn reichte. Aber mit dem 6. Platz schaffte er exakt die Quali für die Verbandsrangliste und damit einen Achtungserfolg.

Am Nachmittag waren mit Noah und David dann die großen Jungs bei U19 an der Reihe. Noah schaffte mit 4:1 Spielen in seiner Vorrundengruppe den Gruppensieg. David zeigte in der Vorrunde bei der knappen Fünfsatzniederlage gegen L. Schöffler (TTC Wöschbach) seine beste Leistung und wurde Gruppenzweiter. In der Zwischenrunde belegten beide dann jeweils den dritten Platz, sodass es im Platzierungsspiel um Platz 5 zum direkten Aufeinandertreffen der beiden kam. Hier entwickelte sich wieder ein Fünfsatzkrimi in dem Noah am Ende die Nase hauchdünn vorne hatte. Die Plätze 5 und 6 reichten aber für beide sicher zum Weiterkommen für die Verbandsrangliste.

Verbands-Rangliste U11-U19 am 2./3. April in Wiesloch-Baiertal

Luke schlug sich am Sonntag Morgen bei den Jungs U12 tapfer und schaffte immerhin einen Sieg, der ihm den siebten Platz in seiner Vorrundengruppe einbrachte.

Cathleen, die bei der Regio noch aufgrund einer Corona-Infektion pausieren musste, durfte bei der Verbandsrangliste in der Altersklasse der Mädchen U12 aufgrund eines Nachrückerplatzes starten. In einem Fünferfeld schaffte sie mit 2 Siegen und 2 Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz. Für die Entscheidung um Platz 2 mussten am Ende die Bälle ausgezählt werden und hier hatte Cathleen mit 2 Bällen Differenz (!!!) zur Nächstplatzierten hauchdünn die Nase vorn. Der 2. Platz bedeutet gleichzeitig die Quali für die BaWü Top20 Rangliste – wer hätte das gedacht. Herzlichen Glückwunsch -> und es lohnt sich immer um jeden Ballwechsel zu kämpfen!

Cathleen 2. Platz
Cathleen bei der Siegerehrung

Noah und David hatten da am Nachmittag in einem ausgesprochen starken und ausgeglichenen 24er-Feld bei U19 deutlich mehr Arbeit zu verrichten.

David erwischte eine extrem starke Vorrundengruppe. Eigentlich konnte er auch gegen die Topleute wie Mahmoud (ASV Grünwettersbach) und Lober (TTV Mühlhausen) über weite Strecken sehr gut mithalten, aber trotz guter Gelegenheiten reichte es jeweils „nur“ zu einem Satz aber nicht für einen Sieg, sodass er in der Vorrunde ausschied.

Noah zeigte in der Vorrunde seine beste Leistung beim 3:1 Sieg über L. Schleeweiss (TTC Weinheim). Bei zwei knappen Fünfsatzniederlagen gegen L. Schöffler (TTC Wöschbach) und E. Pascher (TTV Weinheim-West) wäre für ihn sogar noch mehr drin gewesen. So landete er mit einer 2:3 Bilanz auf dem 4. Gruppenplatz, der den Einzug in die Runde um die Plätze 9-16 bedeutete. In der Zwischenrunde war bei ihm dann etwas die Luft raus und es wollte einfach kein weiterer Sieg gelingen. Im Platzierungsspiel konnte er sich dann nochmal aufraffen und für einen versöhnlichen Abschluss sorgen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen