Blog

  • Die letzten Infos vor den Sommerferien.

    Training: Wegen einer Schulveranstaltung ist die Sporthalle nächste Woche ( 14.7. bis 20.7. ) geschlossen. Damit kann vor den Sommerferien nur noch am Dienstag, 23.7. trainiert werden. In den Sommerferien ist die Sporthalle mit Ausnahme der letzten beiden Ferienwochen geschlossen.
    Das Training für die neue Saison beginnt damit am Dienstag, 27. August. Ebenfalls gesperrt ist die Sporthalle wegen der Einschulung vom 8. bis 15. September. Weitere Details zur Saisonvorbereitung nach Klärung ca. Mitte August.

    Die Mannschaftsaufstellungen sind genehmigt. Inzwischen sind in Click-tt die Klasseneinteilungen aller Mannschaften eingegeben (In der Verbandsoberliga Jungen fehlt noch die Einteilung für den ersten Blockspieltag).
    Die Spielpläne gibt es aktuell nur für Damen 1 und 2, Mädchen 1 und 2, Herren 1 und Jungen 19 1 ( siehe Anhang). Bitte schaut euch schon mal die Termine eurer Mannschaft an und meldet eurem Mannschaftsführer, wenn ihr jetzt schon seht, das ihr an einem Termin nicht spielen könnt. Die übrigen Herrenmannschaften und Jugendmannschaften werden informiert, wenn die Spielpläne vorliegen. Danach erfolgt wieder zügig die Aufstellungsplanung für die Vorrunde.

    Wir wünschen allen eine schöne und erholsame Urlaubs- und Ferienzeit!

  • Herren 1 ist Meister der Bezirksliga Süd und steigt in die Verbandsklasse auf

    TV Kieselbronn – Herren 1  9:7

    In Kieselbronn kam es zum Topduell der Herren Bezirksliga Süd – Zweiter gegen Erster. Da unser hartnäckigster Verfolger im Meisterschaftsrennen beim Nachholspiel am Vorabend nicht über ein Unentschieden hinauskam, standen wir schon vor der Partie als Meister und Aufsteiger fest.

    In der gut gefüllten Halle in Kieselbronn entwickelte sich dann das erwartete Kopf-an-Kopf-Rennen mit vielen engen Spielen und packenden Ballwechseln. Im vorderen Paarkreuz hatten Hannes und Frederik gegen die Rosenow-Brüder den erwartet schweren Stand. Beide hatten zwar gegen Jonathan, den noch ungeschlagenen Topspieler der Gastgeber, das Nachsehen, konnten sich aber gegen Simon, die Kieselbronner Nummer 2, durchsetzen. In mittleren Paarkreuz war Noah der Trainingsrückstand anzumerken und so konnte nur David mit einem Einzelsieg punkten. Im hinteren Paarkreuz ging dafür nur ein Einzel verloren und somit sorgten Markus und Daniel für eine ausgeglichene Einzelbilanz. Den Ausschlag gaben die Doppel. In den Eingangsdoppeln konnten diesmal nur Hannes/Frederik punkten und so kam es beim Stand von 7:8 für beide zum Schlussdoppel gegen die Rosenow-Brüder. Zu später Stunde entwickelte sich ein hart umkämpftes Match mit unglaublichen Ballwechseln. Leider fehlte unseren Youngsters diesmal in den entscheidenden Momenten am Satzende das Quäntchen Glück für einen erneuten Überraschungserfolg und so mussten wir nach über vier Stunden Kampf unsere erste Saisonniederlage einstecken. Trotzdem können wir auf unsere Leistung im Kieselbronner Hexenkessel stolz sein. Als Aufsteiger und Neuling mit vier Jugendspielern als Meister den direkten Durchmarsch durch die Herren-Bezirksliga zu schaffen ist eine großartige Leistung, die wir nach dem letzten Saisonspiel am kommenden Sonntag zuhause gegen Neureut mit unseren Fans ordentlich feiern wollen (Spielbeginn ist am So. 28.4. um 11 Uhr). Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer.

    Im kommenden Jahr geht die Reise für unsere Truppe in der Verbandsklasse weiter, einer Spielklasse, die bisher noch keine Büchiger Herrenmannschaft erreicht hat und die unsere jungen Spieler mit Sicherheit vor neue Herausforderungen stellen wird.

  • Herren 1 weiter auf Titelkurs in der Bezirksliga Süd

    SG Rüppurr – VSV Herren 1  2:9

    VSV Herren 1 – TTC Langensteinbach  9:1

    Gegen die beiden Gegner aus den hinteren Tabellenregionen, die jeweils auch noch ersatzgeschwächt antreten mussten, kam unsere Erste zu zwei deutlichen Erfolgen. In Rüppurr taten wir uns anfangs noch etwas schwer, um richtig ins Spiel zu finden. Da machte sich teilweise die längere Wettkampfpause bemerkbar. Aber nach dem zwischenzeitlichen 2:2 fanden wir in die Erfolgsspur zurück und gewannen sieben Einzel in Folge.

    Zuhause gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht aus Karlsbad, das ohne seinen verletzten Topspieler antreten musste, standen die Zeichen von Anfang an auf Sieg. Erst beim Zwischenstand von 8:0 gelang den Gästen noch der Ehrenpunkt, bevor Hannes mit seinem zweiten Einzelsieg den Schlusspunkt setzte.

    Damit führt unsere Erste nach 16 von 18 absolvierten Spielen die Tabelle der Herren Bezirksliga Süd mit einer sagenhaften Zwischenbilanz von 32:0 Punkten an – bei weiterhin 4 Punkten Vorsprung auf Kieselbronn, den letzten verbliebenen Verfolger im Titelrennen. Dort erwartet uns nach Ostern mit Sicherheit ein packender Fight, bei dem wir uns in Topform präsentieren müssen, wenn wir den Titelkampf vorzeitig entscheiden wollen.

  • Badische Verbandsrangliste der AK11-19 in Wiesloch-Baiertal – alle VSV‘ler unter den Top4

    Am Wochenende 16./17. März trafen sich die besten badischen Tischtennis-Talente in Wiesloch-Baiertal um die Verbandsranglisten in den verschiedenen Altersklassen auszuspielen. Der VSV Büchig war dabei 4x vertreten.

    Den Anfang machte samstags Cathleen bei den Mädchen 14. Bereits in der Vorrunde musste sie in einigen engen Matches Nervenstärke beweisen, um am Ende mit einer Bilanz von 4:1 als Gruppenzweite den Sprung unter die Top4 zu schaffen. Dort erreichte sie mit einem weiteren Sieg und einer Niederlage in der Endabrechnung einen tollen 2. Platz und damit die direkte Quali für die BaWü Jahrgangsrangliste.

    Den Abschluss bildete am Sonntag Nachmittag und Abend die Altersklasse 19. Bei den Mädchen ging Emily ins Rennen, die ihre Vorrundengruppe ebenfalls mit einer Bilanz von 4:1 als Gruppenzweite beendete. Allerdings sollte ihr anschließend kein weiterer Sieg mehr gelingen, sodass sie sich in der Endabrechnung mit Platz 4 zufrieden geben musste. Bei den Jungs hatten wir mit Hannes und Levi gleich zwei Eisen im Feuer. Beide konnten sich in ihren Vorrundengruppen als Sieger durchsetzen und trafen dadurch in der Zwischenrunde aufeinander. Obwohl Levi den direkten Vergleich verdient im Entscheidungssatz für sich entscheiden konnte, gelang Hannes noch das Kunststück, die Zwischenrunde aufgrund des besseren Satzverhältnisses vor Levi als Sieger zu beenden. Dabei gaben die Matches gegen Abwehrspezialist M. Beier vom Ligakonkurrenten Kieselbronn letztlich den Ausschlag. Levi musste sich im Spiel um Platz 3 gegen F. Ernst (TTV Weinheim-West) in fünf Sätzen geschlagen geben und beendete das Turnier auf dem etwas undankbaren vierten Platz. Hannes konnte sich im Endspiel hauchdünn gegen Lokalmatador N. Tanriver durchsetzen. Der Turniersieg bedeutet auch für ihn die direkte BaWü-Quali. Für Emily und Levi bleibt noch die Hoffnung auf einen Nachrückerplatz.

    Glückwunsch an alle Teilnehmenden zu den gezeigten Topleistungen und -platzierungen. Und auch den Betreuern wurde bis zuletzt allerhand an Durchhaltevermögen abverlangt, um ihre Schützlinge bestmöglich zu unterstützen.

  • Jugend II – SG Rüppurr: 5:5

    Nachdem die Jungs in der Vorrunde noch eine knappe Niederlage gegen Rüppurr einstecken mussten, lief es diesmal etwas besser. Nach einer sehr ausgeglichenen Partie trennten sich beide Mannschaften am Ende mit einem für beide Mannschaften gerechten 5:5. Julian und Florian konnten zwei Spiele gewinnen, Jakob sein Einzel gegen Felix König. Nur der Rüppurrer Luca König war für die Büchiger zu stark und konnte nicht bezwungen werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen