Klassenerhalt für Herren 1 gesichert trotz Niederlage im letzten Saisonspiel: Herren 1 – TTV Ettlingenweier  4:9

Im letzten Rundenspiel präsentierte sich Meister und Aufsteiger TTV Ettlingenweier. Da die Gäste bereits als Meister feststanden und für uns der Klassenerhalt inzwischen gesichert war, war die Luft etwas raus. Eigentlich wollte unser Nachwuchs erneut zeigen, dass man auch gegen die stärkeren Teams konkurrenzfähig ist, aber das gelang diesmal nur teilweise. Nach dem ersten Durchgang der Einzel lagen wir beim 4:5 Zwischenstand noch gut im Rennen. Danach wollte aber kein Sieg mehr gelingen, sodass wir uns dem Favoriten am Ende dann doch deutlich geschlagen geben mussten. Hervorzuheben war diesmal die starke Leistung von Noah und David im hinteren Paarkreuz, die sowohl Doppel als auch Einzel gewinnen konnten.

Trotz dieser Niederlage können wir nicht mehr auf den Relegationsplatz abrutschen. Damit hätte nach dem letzten Tabellenplatz nach der Vorrunde wohl niemand mehr gerechnet. Die deutliche Steigerung in der Rückrunde verdanken wir vor allem unseren Nachwuchsspielern aus der Jugend, die sich in der Herrenbezirksklasse inzwischen gut etabliert haben und zu echten Leistungsträgern geworden sind. Wir sind gespannt auf die kommende Runde!

Jugend holt sich die Meisterschaft in der U18 Verbandsliga Baden: SG Niklashausen/Külsheim – Jugend 1  2:8

Das letzte Rundenspiel führte uns in die Main-Tauber-Region nach Niklashausen. Obwohl unser Quartett mit Hannes, Frederik, Noah und David bereits vorher als Meister feststand, wollte man gegen das Schlusslicht die weiße Weste wahren. In den Doppeln und dem 1. Durchgang Einzel konnten wir uns schnell eine 5:1-Führung herausspielen und im zweiten Durchgang den Sack zu machen. Für die beiden Punkte der Gastgeber sorgte Abwehrspieler J.Würzberger im vorderen Paarkreuz, der sich diesmal gegen Hannes und Frederik durchsetzen konnte. Aber dank unserer mannschaftlichen Geschlossenheit, die schon über die gesamte Saison unser großes Plus war, geriet der Sieg nie ernsthaft in Gefahr.

Die Heimreise durften wir somit als verlustpunktfreier Meister der U18 Verbandsliga Baden antreten. Wer hätte das vor der Saison gedacht? Herzlichen Glückwunsch an die vier Jungs für eine grandiose Saison!

Herren 1 holt wichtige Punkte im Kampf um Klassenerhalt in der Bezirksklasse

Innerhalb von drei Tagen konnten unsere Herren zwei wichtige Siege gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf einfahren und sich dadurch etwas Luft verschaffen.

VSV Herren 1 – TTV Ettlingen V 9:5

Gegen Ettlingen konnten wir erneut unsere Heimstärke unter Beweis stellen und verdient zwei Punkte einfahren. Nach den Doppeln lagen wir noch mit 1:2 in Rückstand, denn nur Hannes/Frederik waren erfolgreich. Im vorderen Paarkreuz schafften es Markus und Hannes Satzrückstände zu drehen und brachten uns in Führung, die Frederik und Noah auf 5:2 ausbauen konnten. Hinten mussten sich Andreas und David leider knapp geschlagen geben, sodass die Gäste wieder herankamen. Nach Punkteteilung im zweiten Durchgang vorne zogen wir dank erneuter Siege von Frederik und Noah auf 8:5 davon. Damit war uns ein Unentschieden bereits sicher, aber sowohl Andreas als auch David behielten beide mit großer Energieleistung im wahren Fünfsatzkrimis die Oberhand und sicherten uns den Sieg, wobei das Spiel von David nicht mehr in die Wertung kam.

SC Wettersbach – VSV Herren 1 7:9

Beim SC Wettersbach entwickelte sich über ca. 4,5 Stunden Spieldauer ein regelrechter Krimi, in dem wir über weite Strecken knapp zurücklagen und erst am Ende das Blatt zu unseren Gunsten wenden konnten. Nach Doppelerfolgen von Markus/Richard und Noah/David gerieten wir durch Niederlagen von Markus und Hannes im vorderen Paarkreuz in Rückstand, konnten durch Siege von Frederik, Noah und Markus anschließend aber wenigsten den Anschluss halten bis zum Zwischenstand von 5:6 aus unserer Sicht. Frederik und Richard brachten uns anschließend mit Siegen im mittleren Paarkreuz erstmals in Führung. Hinten verpasste Noah in einem Fünfsatzkrimi gegen Abwehr nur knapp die Vorentscheidung, aber dank des klaren Siegs von David gegen Gimberlein gingen unsere Jüngsten Hannes/Frederik wenigstens mit einer Führung im Rücken ins Schlussdoppel. Durch eine wahre Energieleistung zu später Stunde meisterten die beiden auch enge Spielsituationen meistens mit Bravour und holten uns den vielumjubelten Sieg.

Regio-Rangliste U11-U19 am 26./27. März in Odenheim

Samstags ging Emma an den Start und hatte bei den Mädchen U14 einen schweren Stand. Immerhin konnte sie in der Platzierungsrunde ein Spiel gewinnen. Für die Quali zur Verbandsrangliste reicht es aber erwartungsgemäß nicht.

Am Sonntag Morgen trat Luke bei den Jungs U12 an und konnte gegen die meisten Gegner gut mithalten, auch wenn es am Ende häufig noch nicht ganz zum Sieg oder Satzgewinn reichte. Aber mit dem 6. Platz schaffte er exakt die Quali für die Verbandsrangliste und damit einen Achtungserfolg.

Am Nachmittag waren mit Noah und David dann die großen Jungs bei U19 an der Reihe. Noah schaffte mit 4:1 Spielen in seiner Vorrundengruppe den Gruppensieg. David zeigte in der Vorrunde bei der knappen Fünfsatzniederlage gegen L. Schöffler (TTC Wöschbach) seine beste Leistung und wurde Gruppenzweiter. In der Zwischenrunde belegten beide dann jeweils den dritten Platz, sodass es im Platzierungsspiel um Platz 5 zum direkten Aufeinandertreffen der beiden kam. Hier entwickelte sich wieder ein Fünfsatzkrimi in dem Noah am Ende die Nase hauchdünn vorne hatte. Die Plätze 5 und 6 reichten aber für beide sicher zum Weiterkommen für die Verbandsrangliste.

Verbands-Rangliste U11-U19 am 2./3. April in Wiesloch-Baiertal

Luke schlug sich am Sonntag Morgen bei den Jungs U12 tapfer und schaffte immerhin einen Sieg, der ihm den siebten Platz in seiner Vorrundengruppe einbrachte.

Cathleen, die bei der Regio noch aufgrund einer Corona-Infektion pausieren musste, durfte bei der Verbandsrangliste in der Altersklasse der Mädchen U12 aufgrund eines Nachrückerplatzes starten. In einem Fünferfeld schaffte sie mit 2 Siegen und 2 Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz. Für die Entscheidung um Platz 2 mussten am Ende die Bälle ausgezählt werden und hier hatte Cathleen mit 2 Bällen Differenz (!!!) zur Nächstplatzierten hauchdünn die Nase vorn. Der 2. Platz bedeutet gleichzeitig die Quali für die BaWü Top20 Rangliste – wer hätte das gedacht. Herzlichen Glückwunsch -> und es lohnt sich immer um jeden Ballwechsel zu kämpfen!

Cathleen 2. Platz
Cathleen bei der Siegerehrung

Noah und David hatten da am Nachmittag in einem ausgesprochen starken und ausgeglichenen 24er-Feld bei U19 deutlich mehr Arbeit zu verrichten.

David erwischte eine extrem starke Vorrundengruppe. Eigentlich konnte er auch gegen die Topleute wie Mahmoud (ASV Grünwettersbach) und Lober (TTV Mühlhausen) über weite Strecken sehr gut mithalten, aber trotz guter Gelegenheiten reichte es jeweils „nur“ zu einem Satz aber nicht für einen Sieg, sodass er in der Vorrunde ausschied.

Noah zeigte in der Vorrunde seine beste Leistung beim 3:1 Sieg über L. Schleeweiss (TTC Weinheim). Bei zwei knappen Fünfsatzniederlagen gegen L. Schöffler (TTC Wöschbach) und E. Pascher (TTV Weinheim-West) wäre für ihn sogar noch mehr drin gewesen. So landete er mit einer 2:3 Bilanz auf dem 4. Gruppenplatz, der den Einzug in die Runde um die Plätze 9-16 bedeutete. In der Zwischenrunde war bei ihm dann etwas die Luft raus und es wollte einfach kein weiterer Sieg gelingen. Im Platzierungsspiel konnte er sich dann nochmal aufraffen und für einen versöhnlichen Abschluss sorgen.

Finale Bezirkspokal U15A: VSV – TTC Weingarten 4:1

<strong>Finale Bezirkspokal U15A: VSV – TTC Weingarten 4:1</strong>

Nachdem Spieler beider Teams ihre Corona-Infektionen überstanden hatten konnte das Finale mit einer Woche Verspätung steigen. Die beiden Auftakteinzel von Hannes (gegen N. Decker) und Frederik (gegen L. Herbster) konnten beide mit 3:1 Sätzen gewonnen werden und brachten uns die schnelle 2:1 Führung. Emily (gegen M. Roth) konnte ihre Satzbälle im 4. Satz leider nicht nutzen und so konnten die Gäste verkürzen. Im Doppel revanchierten sich Hannes/Frederik gegen Herbster/Decker für die Niederlage bei den Bezirksmeisterschaften und stellten auf 3:1. Damit war die Vorentscheidung quasi gefallen und Hannes setzte in seinem zweiten Einzel gegen L. Herbster den Schlusspunkt. Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg!

Halbfinale Bezirkspokal U18A: SG EK Söllingen/Wöschbach – VSV 0:4

Bei den Gastgebern im Walzbachtal wurden unsere Jungs ihrer Favoritenrolle gerecht. Nur Hannes hatte in seinem Einzel etwas Mühe gegen den mutig aufspielenden L. Hübner und konnte sich erst im Entscheidungssatz durchsetzen. Die beiden Einzel von Noah und Frederik und das Doppel gingen relativ deutlich an uns. Da die beiden Vereine der anderen Halbfinalpaarung – Grünwettersbach und Ettlingen – zu unseren Gunsten auf die Ausspielung des Finales verzichteten, stehen wir auch bei U18A als Bezirkspokalsieger und Teilnehmer beim Regiopokal fest.

Verbandsliga U18 Baden: TTC 1946 Weinheim – VSV 3:8

Das erste Spiel der Rückrunde bescherte unserem Quartett den ersten Auswärtssieg, der allerdings knapper ausfiel, als es das Ergebnis ausdrückt. Nach vielen engen Sätze und tollen Ballwechseln standen wir schließlich als Sieger fest. Die Punkte holten die Doppel Hannes/Frederik und Noah/David, sowie Hannes, Noah und David mit je zwei Einzelsiegen.

Verbandsliga U18 Baden: VSV – SG Wilferdingen/Nöttingen 8:2

Im ersten Heimspiel der Rückrunde bestätigte unser Quartett die derzeit gute Form. Beide Doppel standen auf des Messers Schneide und gingen in den Entscheidungssatz. Hannes/Frederik hatten das bessere Ende für sich, während Noah/David knapp das Nachsehen hatten. Beim ersten Durchgang im vorderen Paarkreuz gab es die erwartete Punkteteilung, aber Noah und David brachten uns anschließend mit 4:2 in Front. Als dann Hannes (gegen den Topspieler der Gäste C. Müller) und Frederik (gegen S. Müller) beide ihre Spiele überraschend glatt in drei Sätzen gewinnen konnten, war die Vorentscheidung gefallen und Noah und David machten im hinteren Paarkreuz den Deckel drauf.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen